Aktuelle Blogger

Lisa Recnik
5 Beiträge
Ich bin Chemikerin mit einem Hang zur Wissensch...
Sabrina Sallmanshofer
17 Beiträge
Sabrina Sallmanshofer hat noch keine Informationen über sich angegeben
Melanie Mayrhofer
2 Beiträge
Melanie Mayrhofer hat noch keine Informationen über sich angegeben
Astrid Neumann
5 Beiträge
Ich bin Zoologin und interessiere mich vor alle...
Daniel Dörler
168 Beiträge
Ich bin ausgebildeter Zoologe und einer der Grü...

Online Kurs: Introduction to Citizen Science

Kinder spielen mit farbigen Flüssigkeiten im Behälter, Thirdman, Pexels Lizenz (tinyurl.com/a85ha578) Thirdman, Pexels Lizenz (tinyurl.com/a85ha578)
Wie ich bereits im Februar 2021 hier im Blog berichtet habe, sind seit Beginn dieses Jahres kostenlose Kurse rund um das Thema Citizen Science in Form von Massive Open Online Courses (MOOCs) auf der Plattform von EU-Citizen.Science verfügbar. Die meisten dieser Kurse sind auf Englisch gestaltet, aber auch andere Sprachen sind vertreten.

Sechs dieser Kurse durfte ich für Österreich forscht testen und auf diese Weise mitgestalten. Jeden Kurs habe ich komplett absolviert und detaillierte Anmerkungen gemacht, von denen viele umgesetzt wurden. Nachdem die Kurse nun überarbeitet wurden, möchte ich euch an meinen Erfahrungen teilhaben lassen und euch jedes von mir getestete Modul in einem eigenen Blogpost vorstellen:

Kurs 1: Introduction to Citizen Science 

Zielgruppe 

Auch wenn der Kurs für Citizen Science Anwender*innen und die dazugehörige Forschungsgemeinschaft entwickelt wurde, eignet er sich für alle, die an Citizen Science interessiert sind. Es werden keine Vorkenntnisse zum Thema benötigt.  

Inhalt 

Es werden unter anderem folgende Fragen beantwortet:

„Was ist Citizen Science?"
„Wie hat sich Citizen Science entwickelt?"
„Welche Bedeutung hat Citizen Science heute?"

Ziel des Kurses ist es, ein Verständnis für den Begriff zu bekommen, die geschichtlichen Hintergründe zu erfahren sowie die heutige Anwendung zu verstehen. Außerdem wird kurz vorgestellt, welche Formen von Citizen Science Projekten es gibt beziehungsweise gab und wie diese benannt und eingeteilt werden. (Detaillierte Informationen zum letzten Punkt werden in einem weiteren Kurs „Citizen Science Typologies" vorgestellt.)

Aufbau und Ablauf

Entwickelt und gestaltet wurde der Kurs von Mitgliedern der Extreme Citizen Science Forschungsgruppe (ExCiteS) am University College London (UCL). Der Kurs ist in 8 Kapitel aufgeteilt, für die jeweils 5-15 min. vorgesehen sind. In jedem Kapitel wird ein kurzes Video (max. 10 min.) gezeigt. Wann man welches Kapitel absolviert, kann man sich komplett frei einteilen. Sobald man sich für den Kurs eingeschrieben hat, kann es losgehen! Zeitlich einplanen sollte man insgesamt mindestens 1,5 Stunden. Am Ende eines Kapitels wird oft ein kurzes Quiz zur Verfügung gestellt, welches man freiwillig zur Selbstüberprüfung lösen kann. Am Ende des Kurses gibt es ein Abschlussquiz, nach dem man ein „Abzeichen" für das Bestehen des Kurses erhalten soll. Diese Funktion klappt leider noch nicht ganz, aber auch ohne Abzeichen ist es eine gute Überprüfung, ob man die Inhalte verstanden hat.  

Kapitel des Kurses

    1. Welcome and introduction
    2. History of Citizen Science
    3. Trends that enabled modern Citizen Science
    4. Citizen Science today
    5. The growth of Citizen Science
    6. Summary and self-assessment
    7. Further information and learning
    8. Sources and Acknowledgement

Meine Meinung 

Dieser Kurs bietet auf jeden Fall einen guten Überblick über Citizen Science und ich würde ihn jeder Person empfehlen, die mehr über die Hintergründe dieser Disziplin erfahren möchte. Die kurzen Videos machen es einfach, sich in Pausen dem Thema zu widmen; Transkripte zum Downloaden ermöglichen es, Informationen nochmals nachzuschlagen.

Ich persönlich fände es noch ansprechender, wenn interaktive Teile in die Kapitel eingebaut wären. Ich bin immer froh darüber, wenn Kurse (vor allem online) interaktiv gestaltet werden. Wir sitzen oft genug den ganzen Tag vor dem Computer. Nach einem langen Tag fällt es dann schwer, einfach nur zuzuhören, ohne sich beteiligen zu können. Die Quizze am Ende jedes Kapitels sind aber schon ein guter Anfang!

Sagt uns auch eure Meinung!

Was haltet ihr vom Kurs? Welche Verbesserungsvorschläge habt ihr? Schreibt eure Anmerkungen gerne in die Kommentare unter den Blogpost. Wir sammeln diese und leiten sie an ExCiteS bzw. EU-Citizen.Science weiter.

Herausforderungen der Waldbrandforschung im alpine...
Heute ist Welttierschutztag!

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare 1

Daniel Dörler am Mittwoch, 06. Oktober 2021 08:47

Vielen Dank für diesen tollen Insiderbericht!

Vielen Dank für diesen tollen Insiderbericht!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 18. Oktober 2021

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.citizen-science.at/