Aktuelle Blogger

Lisa Recnik
5 Beiträge
Ich bin Chemikerin mit einem Hang zur Wissensch...
Viktoria Frey
1 Beitrag
Viktoria Frey arbeitet an der Österreichischen ...
Florian Heigl
80 Beiträge
Florian Heigl ist einer der Gründer und Koordin...
Sabrina Sallmanshofer
21 Beiträge
Sabrina Sallmanshofer hat noch keine Informationen über sich angegeben
Marika Cieslinski
5 Beiträge
Ich arbeite seit 2015 beim OeAD-Zentrum für Cit...
Empfohlen 

Webinar & Workshop: “How to win grants with Open Science?” (10. & 13.12.2021)

Seiten In Einem Geöffneten Buch, Pixabay, CC0 (https://tinyurl.com/7bjj5wmn) Pixabay, CC0 (https://tinyurl.com/7bjj5wmn)

(English version below)

Spätestens jetzt, mit dem Start des EU Förderprogramms Horizon Europe, ist Open Science eine Voraussetzung zur erfolgreichen Antragstellung. Aber auch andere Fördergeber erhöhen ihre Finanzierung, wenn Projekte Open Science Methoden nutzen. Wissenschaft soll offen sein, Daten sollen zugänglich sein und die Bevölkerung soll miteinbezogen werden. Doch obwohl Open Science mehr denn je an Wichtigkeit gewinnt, ist die Definition und die Methoden, die dazu gezählt werden, oft unklar.

Im Webinar dieser Veranstaltung, die zur Gänze auf Englisch abgehalten wird, werden daher die wichtigsten Open Science Aspekte von Expert*innen vorgestellt und die Definitionen der unterschiedlichen Aspekte von Open Science der Europäischen Kommission erläutert. Diese Vorstellung soll Antragsteller*innen und National Contact Points eine Grundlage zur Umsetzung beziehungsweise zur Beratung zu Open Science Methoden bieten.

Aufbauend auf diese Basis wird im darauffolgenden Workshop direkt auf die Antragstellung eingegangen. Es wird gemeinsam an einem fiktiven Projektantrag für eine aktuelle Horizon Europe Ausschreibung gearbeitet, wobei wichtige Formulierungen beim Einbau von Open Science Methoden in den Antragstext unter professioneller Anleitung angewandt werden.

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Wissenstransferzentrum Ost (gefördert durch die AWS aus Mitteln der Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung (Österreich-Fonds)) in Kooperation mit der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) (gefördert durch das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und das Bundesministerium Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie) und im Rahmen des NCP-IP (Nationale Kontaktstelle für Wissenstransfer und Geistiges Eigentum) organisiert. Das Webinar wird am 10.12.2021 um 13:00 - 16:00 Uhr, der Workshop wird am 13.12.2021 um 13:00-16:00 Uhr stattfinden. Beide Teile der Veranstaltung werden auf Englisch und online (via Zoom) stattfinden.

Webinar

10.12.2021 (13:00-16:00 Uhr)
max. 1000 Teilnehmer*innen

Vortragende

Ziele

Im Webinar bekommen Sie einen Überblick zu verschiedenen Open Science Methoden und wie diese angewandt werden können.

Teilnahmebedingungen

keine


Workshop

13.12.2021 (13:00-16:00 Uhr)
max. 25 Teilnehmer*innen

Workshop-Leiter 

Ivo Grigorov (Technical University of Denmark, Grant Support and Open Science) 

Ziele

Im Workshop lernen Sie anhand eines fiktiven Projektantrages wichtige Formulierungen für die im Webinar vorgestellten Open Science Methoden anhand eines konkreten Horizon Europe Calls.

Teilnahmebedingungen 

  • Zugehörigkeit zu einer österreichischen Organisation
  • Teilnahme am Webinar (10.12.2021)
  • Bereitschaft, mit anderen potenziellen Einreichenden zu arbeiten

Programm

13:00 Einführung
13:10 Wie gewinnt man mit Open Science Anträge?: Beispiele pro Abschnitt des Antrags
14:00 Übung in Gruppen von 3-5 Personen
14:30 Präsentation der Gruppenarbeit
15:00 Roter Faden: Gemeinsame Übung
16:00 Nachbereitung

Was Sie mit nach Hause nehmen:

Eine gemeinsam erarbeitete Antragsvorlage, die Sie für eigene Projektanträge verwenden können.

Kurzinfos

Registrieren Sie sich hier:

Webinar: max. 1000 Teilnehmer*innen


> English verison <

At the latest now, with the start of the EU's Horizon Europe funding programme, Open Science is a prerequisite for successful applications. But other funding bodies also increase their funding when projects use Open Science methods. Science should be open, data should be accessible and the public should be involved. Although Open Science is gaining more importance than ever, the definition and the methods that are counted as such are often unclear.

In the webinar part of this event, which will be hold in English, the most important aspects of Open Science will be presented by experts and the definitions of the different Open Science aspects  of the European Commission will be explained. This introduction is intended to provide applicants and National Contact Points with a foundation for implementing or advising on Open Science methods.

Building on this basis, the following workshop will deal directly with the application process. Together, we will fill out the form for an imaginary project for a current Horizon Europe call and discuss important formulations for the inclusion of Open Science methods in the application text.

The event is organised in the framework of the Wissenstransferzentrum Ost (Knowledge Transfer Centre East) (funded by AWS from funds of the Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung (Österreich-Fonds)) in cooperation with the Austrian Research Promotion Agency (FFG) (funded by the Federal Ministry for Digital and Economic Affairs and the Federal Ministry for Climate Action, Environment, Energy, Mobility, Innovation and Technology) and in the framework of the NCP-IP (National Contact Point for Knowledge Transfer and Intellectual Property). The webinar will take place on 10.12.2021 at 13:00 - 16:00, the workshop will take place on 13.12.2021 at 13:00-16:00. Both parts of the event will be held in English and online (via Zoom).

Webinar

10.12.2021 (13:00-16:00)
max. 1000 participants

Speakers 

Objectives

In the webinar you will get an overview of different Open Science methods and how they can be applied.

Prerequitsites for participation

none


Workshop

13.12.2021 (13:00-16:00)
max. 25 participants

Workshop leader

Ivo Grigorov (Technical University of Denmark, Grant Support and Open Science)

Objectives

In the workshop you will learn important phrasing of the Open Science methods presented in the webinar based on a fictional project proposal using a particular Horizon Europe call.

Prerequisites for participation

  • Affiliation to an Austrian Organisation
  • Participation in the webinar (10.12.2021)
  • Willingness to work with other potential submitters

Program

13:00 Introduction
13:10 How does Open Science win grants?: Examples per section of the application
14:00 Exercise in groups of 3-5 people
14:30 Presentation of group work
15:00 Red thread: Collective exercise
16:00 Wrap up

What you take home:

A jointly developed application template that you can use for your own project applications.

Short facts

Register here:

Webinar: max. 1000 participants

Call for Abstracts: Citizen Science an der EGU2022
Webinar & Workshop: "Copernicus: Europas Satellite...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 27. November 2021

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.citizen-science.at/