Aktuelle Blogger

Lisa Recnik
6 Beiträge
Ich bin Chemikerin mit einem Hang zur Wissensch...
Sanja Moldovan
1 Beitrag
Sanja Moldovan hat noch keine Informationen über sich angegeben
Daniel Dörler
190 Beiträge
Ich bin ausgebildeter Zoologe und einer der Grü...
Alina Hauke
13 Beiträge
Ich bin Geographin mit einem Faible für Ökologi...
Sabrina Sallmanshofer
30 Beiträge
Sabrina Sallmanshofer hat noch keine Informationen über sich angegeben

Ammoniten Fund

Lytoceras Fund Lukeneder 2021 Lytoceras Fund Lukeneder 2021

Liebe Fossilfinder. Ich hoffe Ihr hattet einen erholsamen Sommer. Wie ich aus vielen e-mails und Zusendungen erfahren durfte, waren einige von Euch sehr efolgreich bei der Fossilien-Suche. Diese Funde wurden auch in vielen Fällen in der Fossifinder App eingetragen. Auch ich selbst war natürlich nicht ganz untätig und war sowohl in Oberösterreich als auch in Niederösterreich innerhalb meiner Projekte unterwegs. Diese wissenschaftlichen Projekte werden zum Teil von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) als auch vom Land Niederösterreich (Land NÖ) finanziell unterstützt. Dabei ist mir in den Nördlichen Kalkalpen Oberösterreichs in jurassischen Schichten der Klaus Kalke ein besonders schöner Ammoniten-Fund gelungen. Ja, auch ich kann mich nach über 30 Jahren des Sammelns noch über solch schöne Funde freuen. In diesem Sinne keep on finding!

Konturen von Citizen Science: die Ergebnisse der V...
Weinviertel: Topothek Laa an der Thaya ist online

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare 3

Florian Heigl am Mittwoch, 25. August 2021 08:56

Wow, herzliche Gratulation zu diesem besonderen Fund!

Wow, herzliche Gratulation zu diesem besonderen Fund!
Fabian Rabl am Freitag, 27. August 2021 11:22

Super Fund!!!

Super Fund!!!
Alexander Lukeneder am Freitag, 27. August 2021 11:34

Ja danke sowas freut auch einen Profi. Besonders weil ja gerade Ammoniten meine Lieblinge sind. Man muss allerdings sagen, wir erforschen ja dort die Klimageschichte und die diversen Gesteinsarten, der Fund war ein schöner Zufall am Rande, er wird auch so bleiben, weil typischerweise die sichtbare Seite die gute ja fast allleinig erhalten ist. Diese Seite is bei der Einbettung vor ca 170 Millionen Jahren nach unten ins Sediment gesunken, wurde also geschützt, die obere wurde fast zur Gänze erodiert und weggelöst. Das Schicksal der meisten Ammoniten in den kondensierten Rotkalken der Alpen, so auch das der Fossilien in den Klaus Kalken.

Ja danke sowas freut auch einen Profi. Besonders weil ja gerade Ammoniten meine Lieblinge sind. Man muss allerdings sagen, wir erforschen ja dort die Klimageschichte und die diversen Gesteinsarten, der Fund war ein schöner Zufall am Rande, er wird auch so bleiben, weil typischerweise die sichtbare Seite die gute ja fast allleinig erhalten ist. Diese Seite is bei der Einbettung vor ca 170 Millionen Jahren nach unten ins Sediment gesunken, wurde also geschützt, die obere wurde fast zur Gänze erodiert und weggelöst. Das Schicksal der meisten Ammoniten in den kondensierten Rotkalken der Alpen, so auch das der Fossilien in den Klaus Kalken.
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 07. Juli 2022

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.citizen-science.at/