Aktuelle Blogger

Lisa Recnik
6 Beiträge
Ich bin Chemikerin mit einem Hang zur Wissensch...
Sonja Edler
8 Beiträge
Ich bin Ethnologin, seit 2009 Bibliothekarin an...
Marika Cieslinski
8 Beiträge
Ich arbeite seit 2015 beim OeAD-Zentrum für Cit...
Natalie Eder
9 Beiträge
Natalie Eder ist Mitarbeiterin an der Österreic...
Sabrina Sallmanshofer
43 Beiträge
Sabrina Sallmanshofer hat noch keine Informationen über sich angegeben

Wir stellen uns Ihre Fragen

Wir stellen uns Ihre Fragen Foto von Craig Adderley: https://www.pexels.com/de-de/foto/frau-die-nahe-baume-steht-2449453/

Wie in unserem letzten Blogpost beschrieben,  möchten wir im Projekt Roadkill auf vielfältige Weise mit Citizen Scientists zusammenarbeiten, denn Citizen Science bedeutet für uns eine aktive Zusammenarbeit von Forschung und Gesellschaft, in der jede*r Expertise einbringen kann und wertgeschätzt wird.  Im Projekt Roadkill kann man je nach Interesse mitforschen. Sei es durch die Meldung von überfahrenen Tieren, durch die Mithilfe bei der Bestimmung von Tierarten oder auch das stellen von Fragen, die wir im Projekt beantworten sollen. 

 Wie funktioniert das Fragen stellen?

Ganz einfach.

Sie haben auf Ihren täglichen Wegen eine Beobachtung gemacht oder eine Regelmäßigkeit in überfahrenen Tieren gesehen? Sie haben sich einen Überblick über die Meldungen in unserer Onlinekarte gemacht und stellen sich die Frage warum es an gewissen Stellen zu Häufungen von überfahrenen Tieren kommt oder warum genau diese Tierart an dieser Stelle überfahren wird? Dann schreiben Sie uns diese oder andere Forschungsfragen oder Beobachtungen gerne. 

Wir sammeln alle Einsendungen, sortieren diese, entwickeln sie zu Forschungsthemen und geben sie anschließend zur Abstimmung frei, sodass wir gemeinsam in der Community entscheiden können, welche Fragen weiter beforscht werden. Wir laden jede*n dazu ein, sich an den Abstimmungen zu beteiligen und auch in den folgenden Schritten mitzuarbeiten, wenn wir Forschungsfragen bearbeiten und gemeinsam zu einer Publikation voranschreiten, um so neues Wissen zu schaffen.


Veröffentlicht mit Unterstützung des Austrian Science Fund (FWF). [PUD-19B]

Räumliche Geodatenerfassung in Citizen Science App...
[Radio] Die Österreichische Citizen Science Konfer...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Freitag, 02. Dezember 2022

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.citizen-science.at/