Aktuelle Blogger

Alina Hauke
1 Beitrag
Ich bin Geographin mit einem Faible für Ökologi...
Lisa Recnik
3 Beiträge
Ich bin Chemikerin mit einem Hang zur Wissensch...
Luca Großegger
1 Beitrag
Luca Großegger hat noch keine Informationen über sich angegeben
apodemus
2 Beiträge
Das Projekt »GeoMaus« sammelt Informationen übe...
Sabrina Sallmanshofer
9 Beiträge
Sabrina Sallmanshofer hat noch keine Informationen über sich angegeben

Projekt Roadkill in der ORF Sendung "Hallo Österreich"

Projekt Roadkill in der ORF Sendung "Hallo Österreich" Foto: Axel Schmidt

Wir möchten uns beim ORF sehr herzlich für diesen schön gestalteten Beitrag heute Abend bei "Hallo Österreich" bedanken, denn jedes Jahr beginnt an den ersten Frühlingstagen die Amphibienwanderung. Frosch, Kröte & Co. wandern zu ihren Laichgewässern, um sich fortzupflanzen. Auf ihren Wegen müssen viele Tiere gefährliche Straßen queren und drohen dabei überfahren zu werden. Der Naturschutzbund und die Universität für Bodenkultur Wien wollen das verhindern und dem Biodiversitätsverlust in Österreich entgegenwirken.

In unserem Projekt Roadkill der Universität für Bodenkultur können Sie überfahrene Tiere melden. Mit Ihren Meldungen wird versucht in Österreich einen Überblick zu schaffen, wo welche Tiere überfahren werden und welche Gründe es dafür geben könnte. Zusätzlich werden Ihre Meldungen analysiert um Hotspots herauszufinden, die in Zukunft unter anderem durch den Naturschutzbund Niederösterreich entschärft werden.

Denn seit mehr als zehn Jahren läuft das Projekt „Amphibienschutz an NÖs Straßen" des Naturschutzbund NÖ, der Abteilung Straßenbetrieb und der Abteilung Naturschutz des Amtes der NÖ Landesregierung. In Österreich sind alle Amphibienarten in ihrem Bestand bedroht. Im Rahmen dieser Artenschutzaktion sind mehr als 300 Freiwillige an 150 gefährlichen Wanderstrecken in Niederösterreich im Einsatz und betreuen Amphibienschutzzäune.

Diese Zusammenarbeit von Naturschutzbund und Universität ermöglicht es, dass Sie einfach und unkompliziert zum Schutz dieser bedrohten Tiere beitragen können. Sie können in nur wenigen Sekunden Sichtungen von überfahrenen Amphibien auf www.roadkill.atmittels App oder Onlineformular melden oder Sie helfen dem Naturschutzbund bei der Betreuung von Amphibienschutzzäunen. 

Der Beitrag im ORF dazu kann noch 7 Tage in der TVthek nachgesehen werden.

Eine Studie der Uni Graz zeigt: Imkerinnen und Imk...
Erster MOOC zum Viel-Falter Tag­falter-Moni­toring

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 31. Juli 2021
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.citizen-science.at/