Aktuelle Blogger

Lisa Recnik
6 Beiträge
Ich bin Chemikerin mit einem Hang zur Wissensch...
Florian Heigl
133 Beiträge
Florian Heigl ist einer der Gründer und Koordin...
Daniel Dörler
238 Beiträge
Ich bin ausgebildeter Zoologe und einer der Grü...
Alina Hauke
45 Beiträge
Ich bin Geographin mit einem Faible für Ökologi...
Sonja Edler
32 Beiträge
Ich bin Kultur- und Sozialanthropologin und Bib...

Citizen Science Seminar: Mosquito-Alert: Mit Citizen Scientists auf der Suche nach der Tigermücke

Tigermcke-6 © AGES/Felice Drott

Im ersten Vortrag des Sommersemesters 2024 unseres Citizen Science Seminares an der Universität für Bodenkultur Wien, an dem auch explizit BOKU-externe Personen eingeladen sind, geht es um das Projekt Mosquito Alert. Wir freuen uns sehr, Karin Bakran-Lebl von der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) im Seminar zu Gast zu haben. Wenn Sie Interesse an diesem Vortrag haben, würden wir Sie bitten sich über das Anmeldeformular anzumelden. Als Studierende*r der Universität für Bodenkultur Wien würden wir Sie bitten, sich in BOKUonline anzumelden. Am Tag des Vortrages werden wir an alle registrierten BOKU-externen Personen einen Link zum Zoom Raum senden. BOKU-Studierende können den Vortrag vor Ort an der Universität für Bodenkultur Wien hören.  

Inhalt des Vortrages

Asiatische Tigermücken sind gebietsfremde Gelsen, die ursprünglich aus dem asiatischen Raum stammen. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich diese Art stark in Europa ausgebreitet. Auch in Österreich wurde diese Art schon gelegentlich gefunden, in Teilen von Wien und Graz bestehen sogar bereits stabile Populationen dieser Art. Tigermücken sind nicht nur lästig, sie können eine Vielzahl an Krankheitserregern übertragen.

Mosquito Alert ist ein europaweites Citizen Science Projekt, mit dem Tigermücken ganz einfach mittels einer kostenfreien App gemeldet werden können. Die eingesendeten Fotos werden von nationalen und internationalen Experten begutachtet und die Funde werden dann anonym auf einer öffentlich zugänglichen Karte angezeigt. Die eingesendeten Fotos helfen nicht nur die Ausbreitung der Tigermücke in Österreich zu erfassen, sondern tragen auch dazu bei, bisher unbekannte Populationen zu entdecken. Die gewonnen Daten, die für alle frei zugänglich sind, könnte somit Gesundheitsbehörden unterstützen herauszufinden, wo ein Eingreifen nötig ist.

Mehr zur Vortragenden

Karin Bakran-Lebl (AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit), Leiterin des österreichischen Teils von Mosquito-Alert, gibt Einblicke in die Biologie der Tigermücke und erklärt, warum gerade diese Gelsenart im Fokus von Wissenschaftlern und Gesundheitsbehörden steht. In ihrem Vortrag zeigt sie, warum Citizen Science in der Überwachung von Tigermücken eine wesentliche Rolle spielt und wie jeder dazu beitragen kann, die weitere Ausbreitung der Tigermücke einzudämmen.

Institutionelle Repositorien – Einblicke in die Fo...
"Wissen macht Leute" auf Podcast-Plattformen

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 22. April 2024

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.citizen-science.at/