Aktuelle Blogger

Maria Peer
9 Beiträge
Als studentische Mitarbeiterin unterstütze ich ...
Florian Heigl
65 Beiträge
Florian Heigl ist einer der Gründer und Koordin...
Anna
1 Beitrag
Anna hat noch keine Informationen über sich angegeben
Marika Cieslinski
2 Beiträge
Ich arbeite seit 2015 beim OeAD-Zentrum für Cit...
Julia Lanner
5 Beiträge
Julia Lanner ist Zoologin mit dem Schwerpunkt W...

Social Media für Citizen-Science-Projekte

(c) Pixabay/Wokandapix (c) Pixabay/Wokandapix

Das OeAD-Zentrum für Citizen Science lädt am 10. Dezember 2020 von 14:00 – 16:00 Uhr zur Online-Veranstaltung „Social Media für Citizen-Science-Projekte". Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung über die Webseite des OeAD-Zentrums für Citizen Science erforderlich.

Kommunikation ist ein zentrales Element in Citizen-Science-Projekten. Neben Zeit, Empathie und persönlichem Engagement ist auch das Finden des passenden Kommunikationskanals ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg. Für viele Forschende – egal ob Einsteigerinnen und Einsteiger oder erfahrenere Kolleginnen und Kollegen – stellt insbesondere die Kommunikation mit Citizen Scientists über Social Media eine neue Herausforderung dar.

Mit der Veranstaltung möchte das OeAD-Zentrum für Citizen Science Werkzeuge zum erfolgreichen Einsatz von Social Media in Citizen-Science-Projekten an die Hand geben. Zu Beginn wird die Social-Media-Expertin Rosemarie Nowak in theoretische Überlegungen zur Konstruktion der eigenen (idealen) Zielgruppe(n) einführen und verschiedene Social-Media-Kanäle mit ihren Möglichkeiten und Grenzen präsentieren. Im Anschluss geben die Citizen-Science-Projektleitenden Ylva Schwinghammer und Thomas Hübner Einblicke in ihre praktischen Erfahrungen mit dem Einsatz von Social Media und Community Management in ihren Projekten aus den Geistes- und Naturwissenschaften. Darüber hinaus wollen wir uns in der Diskussion auch die Frage stellen, inwiefern sich die Rolle und Bedeutung von Social Media in der Corona-Krise für Leiterinnen und Leiter bzw. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Citizen-Science-Projekten verändert hat.

Vortragende

Rosemarie Nowak | Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrgangsleiterin für Digitale Kommunikation und Organisational Communications am Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement an der Donau-Universität Krems.

Thomas Hübner | Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Organisationseinheit Klima an der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. Er war und ist an mehreren phänologischen Citizen-Science-Projekten beteiligt und hat maßgeblich an der Entwicklung der Citizen-Science-App „Naturkalender ZAMG" mitgewirkt.

Ylva Schwinghammer | Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Karl-Franzens-Universität Graz in den Bereichen Germanistische Mediävistik und Fachdidaktik Deutsch. Mit einer Kollegin hat sie das Grazer didaktische Textportal zur Literatur des Mittelalters entwickelt und war Leiterin von vier Sparkling-Science-Projekten.

ImkerInnen als Citizen Scientists: den Bienenviren...
Forschung öffne dich: Die Anwendung von Open Innov...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare 1

Florian Heigl am Mittwoch, 02. Dezember 2020 13:46

Kann man sich als Vorbereitung für den Workshop bereits Materialien oder Best practice Beispiele aus der Citizen Science Social Media Welt ansehen?

Kann man sich als Vorbereitung für den Workshop bereits Materialien oder Best practice Beispiele aus der Citizen Science Social Media Welt ansehen?
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 24. Januar 2021
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.citizen-science.at/