Aktuelle Blogger

Lisa Recnik
6 Beiträge
Ich bin Chemikerin mit einem Hang zur Wissensch...
Alina Hauke
48 Beiträge
Ich bin Geographin mit einem Faible für Ökologi...
Maria Krall
6 Beiträge
Daniel Dörler
244 Beiträge
Ich bin ausgebildeter Zoologe und einer der Grü...
Janette Siebert
17 Beiträge
Ich bin Zoologin mit Leib und Seele und vielsei...

ECSA/ÖCSK 2024: Ein Überblick zur bislang größten Citizen Science-Konferenz in Österreich

header_neu ECSA/ÖCSK Doppelkonferenz

Aufmerksame Leser*innen unseres Blogs haben es sicherlich schon mitbekommen. In diesem Jahr findet die große ECSA/ÖCSK-Doppelkonferenz an der Universität für Bodenkultur Wien und dem Naturhistorischen Museum Wien statt. ECSA steht dabei für European Citizen Science Association, und ÖCSK für Österreichische Citizen Science Konferenz. Das bedeutet, dass sich dieses Jahr die österreichische Citizen Science-Gemeinschaft mit der internationalen Community noch stärker als bisher austauschen wird. Es werden bis zu 400 Teilnehmende aus der ganzen Welt in Wien erwartet, die neue Entwicklungen im Bereich Citizen Science zum Konferenzmotto "Change/Wandel" diskutieren. Die Registrierung zu diesem Citizen Science-Megaevent ist bereits möglich, und wir vom Organisationsteam freuen uns schon sehr darauf, alle bei uns begrüßen zu dürfen. 

In diesem kurzen Blogbeitrag möchten wir einen kurzen Einblick darüber geben, woher die Einreichungen für diese Konferenz kommen, und wie hoch die Diversität der angenommenen Beiträge ist, da die Zahlen wirklich beeindruckend sind.

Eingereichte Beiträge

Insgesamt wurden fantastische 356 Beiträge für die Konferenz eingereicht! Diese Beiträge decken ein breites Spektrum an Fachrichtungen und Formaten ab, und wurden aus 36 Ländern eingereicht. Die folgenden Tabellen sollen einen kurzen Überblick über diese Diversität geben. 

In Tabelle 1 sind die verschiedenen Fachrichtungen zu sehen, denen die Beiträge zugeordnet wurden. Dazu muss man erwähnen, dass sehr viele Beiträge inter- und transdisziplinär sind, d.h. sie decken nicht nur eine Disziplin ab, sondern oft gleich mehrere und gehen damit über Disziplinengrenzen hinweg und binden natürlich auch Gruppen mit ein, die nicht im akademischen Setting zu verorten sind.

Fachrichtung Anzahl Beiträge
Agrarwissenschaften und Veterinärmedizin 13
Kunst- und Kulturwissenschaften12
Geisteswissenschaften25
Medizin und Gesundheitswissenschaften25
Naturwissenschaften133
Sozialwissenschaften125
Technische Wissenschaften23

In Tabelle 2 ist zu sehen, aus welchen Ländern diese Beiträge kommen. Wie oben bereits erwähnt, wurden Beiträge aus 36 Ländern eingereicht. Die Länder sind nach Anzahl der Einreichungen sortiert. 

Land Anzahl Beiträge
Österreich 81
Deutschland52
Spanien34
Vereinigtes Königreich28
Niederlande20
Belgien18
Dänemark18
Italien16
Schweiz13
Portugal12
Frankreich10
Griechenland6
Finnland5
Israel4
USA4
Argentinien3
Brasilien3
Norwegen 3
Slowenien3
Estland2
Ungarn2
Irland2
Polen2
Australien1
Bulgarien1
Kanada1
Chile1
Kroatien1
Tschechien1
Kenia1
Litauen1
Luxemburg1
Peru1
Rumänien1
Serbien1
Südafrika1
ohne Angabe2

Angenommene Beiträge

Nach einer intensiven Begutachtungsphase durch das wissenschaftliche Konferenzkomitee musste dann entschieden werden, welche der eingereichten Beiträge zur Konferenz akzeptiert werden. Durch die Begutachtung hat sich die Anzahl der Beiträge dann auf 281 reduziert, die Diversität ist aber dennoch erhalten geblieben, wie die beiden folgenden Tabellen zeigen. 

Tabelle 3 zeigt wieder die verschiedenen Fachrichtungen, denen die Beiträge zugeordnet wurden, aber diesmal beschränkt auf die akzeptierten Beiträge.

Fachrichtung Anzahl Beiträge
Agrarwissenschaften und Veterinärmedizin 11
Kunst- und Kulturwissenschaften10
Geisteswissenschaften16
Medizin und Gesundheitswissenschaften18
Naturwissenschaften108
Sozialwissenschaften102
Technische Wissenschaften16

Tabelle 4 zeigt wieder die Länder, aus denen die nun akzeptierten Beiträge kommen. 

Land Anzahl Beiträge
Österreich 65
Deutschland47
Spanien25
Vereinigtes Königreich24
Niederlande16
Dänemark13
Belgien11
Frankreich10
Italien10
Portugal10
Schweiz8
Finnland4
Griechenland4
USA4
Argentinien3
Brasilien3
Israel3
Norwegen3
Ungarn2
Polen2
Slowenien2
Australien1
Chile1
Kroatien1
Estland1
Irland1
Kenia1
Litauen1
Luxemburg1
Rumänien1
Serbien1
ohne Angabe2

Wie man sieht, darf man sich als Teilnehmer*in bei der Konferenz über ein sehr vielfältiges Programm aus vielen Ländern der Welt freuen. Wir sind schon sehr gespannt auf die unterschiedlichen Beiträge und können es kaum erwarten, alle in Wien bei der ECSA/ÖCSK-Doppelkonferenz begrüßen zu dürfen!

[Radio] Fossilfinder - Citizen Science in der Erdw...
[Events] Inside Sparkling Science 2.0 - neue Spotl...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 23. Juli 2024

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.citizen-science.at/