Aktuelle Blogger

Lisa Recnik
6 Beiträge
Ich bin Chemikerin mit einem Hang zur Wissensch...
Florian Heigl
133 Beiträge
Florian Heigl ist einer der Gründer und Koordin...
Daniel Dörler
238 Beiträge
Ich bin ausgebildeter Zoologe und einer der Grü...
Alina Hauke
45 Beiträge
Ich bin Geographin mit einem Faible für Ökologi...
Sonja Edler
32 Beiträge
Ich bin Kultur- und Sozialanthropologin und Bib...

Digitales Archiv der Universitätssternwarte Wien in PHAIDRA

Die Universitätssternwarte Wien Prof. Franz Kerschbaum / CC BY 2.0 AT. https://phaidra.univie.ac.at/o:292360

Das Archiv des Instituts für Astrophysik der Universität Wien beherbergt historisch wertvolle Sammlungen. An die 20.000 Objekte wurden bereits digitalisiert, nach und nach werden die Objekte in PHAIDRA, dem Repositorium der Universität Wien, als eigene Sammlung „Archiv der Universitätssternwarte Wien" https://phaidra.univie.ac.at/o:292203 veröffentlicht. Darunter Bilder und Porträts von Astronomen aus mehreren Jahrhunderten, Exemplare des historischen Buchbestands der Fachbereichsbibliothek Astronomie, das Inventar der historischen Instrumente des Instituts für Astrophysik, verschiedene Ansichten der Universitätssternwarte in Wien, Aufnahmen des Leopold-Figl-Observatorium für Astrophysik auf dem Mitterschöpfl, verschiedene Glasplatten und die Diasammlung des Archivs der Universitätssternwarte und eine Sammlung von Vorlesungen, Texten und Arbeiten des Instituts für Astrophysik.

Von besonderem Interesse sind auch die digitalisierten Nachlässe des Archivs der Universitätssternwarte https://phaidra.univie.ac.at/o:300659 , wie beispielsweise der Nachlass des Astronomen Maximilian Hell https://phaidra.univie.ac.at/o:314596 , mit über 180 Objekten, darunter auch seine Aufzeichnungen zum Venustransit im Jahr 1769. Ebenfalls Teil dieser digitalen Sammlung ist der Teilnachlass des Astronomen Johann Joseph Littrow https://phaidra.univie.ac.at/o:336745 , dem Direktor der K. K. Universitäts-Sternwarte, der Anfang des 19. Jahrhunderts auch in Kasan tätig war und u.a. das Buch „Die Wunder des Himmels . Gemeinverständliche Darstellung des astronomischen Weltbildes." verfasste, das in vielen Auflagen bis in die 1960er Jahre erschienen ist.

Der digitalisierte Bestand des Archivs soll einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden und so für die Forschung weltweit zur Verfügung stehen. 

OIS zam: Gemeinsam für ein gesünderes Leben
Citizen Science - die aktive Beteiligung an Forsch...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 22. April 2024

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.citizen-science.at/