Aktuelle Blogger

Lisa Recnik
6 Beiträge
Ich bin Chemikerin mit einem Hang zur Wissensch...
Alina Hauke
22 Beiträge
Ich bin Geographin mit einem Faible für Ökologi...
Florian Heigl
106 Beiträge
Florian Heigl ist einer der Gründer und Koordin...
Daniel Dörler
205 Beiträge
Ich bin ausgebildeter Zoologe und einer der Grü...
Sonja Edler
10 Beiträge
Ich bin Ethnologin, seit 2009 Bibliothekarin an...
Empfohlen 

Proceedings Österreichische Citizen Science Konferenz 2022

Bild-CS-mit-Logos_pexel pixabay Lizenz Free Photos (https://pixabay.com/de/photos/publikum-menge-menschen-personen-828584/)

Ende Juni 2022 traf sich die deutschsprachige Citizen Science-Community wieder bei der Österreichischen Citizen Science Konferenz. Unter dem Motto "Citizen Science - Warum (eigentlich) nicht?" diskutierten Forscher*innen, Bürger*innen und Praktiker*innen unterschiedliche Ansätze und Ideen zur Einbindung von Bürger*innen in Forschungsprojekte. Die Konferenz wurde gemeinsam mit der inatura Erlebnis Naturschau Dornbirn als lokalem Organisator, dem Zentrum für Citizen Science, Bürger schaffen Wissen und Schweiz forscht konzipiert und durchgeführt. Die Finanzierung erfolgte durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport, das Land Vorarlberg und die Stadt Dornbirn.

20 Vorträge und 8 Workshops und Schulungen zeichneten ein sehr diverses Bild von Citizen Science im deutschsprachigen Raum. Vor allem die zahlreich teilnehmenden Citizen Scientists aus unterschiedlichen Projekten zeigten eindrucksvoll, welches Potential Citizen Science entfalten kann. Fast 40 Poster in zwei Postersessions brachten weitere Perspektiven in spannende Diskussionen ein und trugen damit maßgeblich zur Vielfalt der Österreichischen Citizen Science Konferenz bei. Die Themen reichten von Biodiversitätsmonitorings mit Citizen Scientists, über Forschung zur nächtlichen Lichtverschmutzung, Einbindung von Bürger*innen in medizinischer Forschung, Untersuchung der Anreize durch monetäre Mittel in Citizen Science Projekten bis hin zur Einbindung von Schüler*innen in Forschungsprojekten. Auch Methoden der Kokreation und Mittel der gemeinsamen Erzeugung von Datenbanken mittels Wikisystemen wurden v.a. in den Workshops und Schulungen vorgestellt.

Die 25 Beiträge in den Proceedings der Österreichischen Citizen Science Konferenz 2022 geben unterschiedliche Antworten auf die Frage "Citizen Science - Warum (eigentlich) nicht?". Alle Beiträge wurden in englischer Sprache im Journal Proceedings of Science veröffentlicht und können dort gratis heruntergeladen werden.

Citizen Science - Why not (actually)?

Dieses Editorial gibt einen Überblick über alle Beiträge der Proceedings. Den ganzen Artikel können Sie hier als pdf herunterladen.

Adapting public funding schemes for participatory research: Managing expectations, overcoming structural constraints

In diesem Artikel geht es um den Kompromiss zwischen strukturellen Zwängen und Erwartungen im Bereich Citizen Science. Den ganzen Artikel können Sie hier als pdf herunterladen. 

Forschungsdaten im Fokus
Citizen Science Seminar: Zeit.shift

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 31. Januar 2023

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.citizen-science.at/