Aktuelle Blogger

Lisa Recnik
6 Beiträge
Ich bin Chemikerin mit einem Hang zur Wissensch...
Marika Cieslinski
7 Beiträge
Ich arbeite seit 2015 beim OeAD-Zentrum für Cit...
Sabrina Sallmanshofer
43 Beiträge
Sabrina Sallmanshofer hat noch keine Informationen über sich angegeben
Alina Hauke
20 Beiträge
Ich bin Geographin mit einem Faible für Ökologi...
Empfohlen 

ÖCSK 2023: Call for Abstracts

ÖCSK 2023: Call for Abstracts © JKU

Deadline für Einreichungen: 7. Dezember 2022

In Zeiten umfangreicher sozialer, ökologischer und digitaler Veränderungsprozesse sind wir als Gesellschaft auf vielfältige Weise gefordert, auf diese neuen Gegebenheiten zu reagieren, alternative Lösungsansätze zu finden und eine gestaltende Rolle einzunehmen. Wissenschaft und Bildung kommen dabei eine zentrale Rolle und Verantwortung zu. Die Vielschichtigkeit dieser Veränderungsprozesse erfordert die Zusammenarbeit nicht nur unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen und Bildungsbereiche, sondern vor allem auch den Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Gesellschaft, Kunst, Wirtschaft und Politik.

Die Österreichische Citizen Science Konferenz rückt die Kooperation zwischen Wissenschaft und Gesellschaft ins Zentrum und fördert den Austausch von Forschenden, Bürger*innen und Praktiker*innen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Seit mehreren Jahren bietet die Konferenz, getragen vom Citizen Science Network Austria und der dazugehörigen Onlineplattform Österreich forscht, eine Ort des Austausches über die eigene Disziplin hinaus, hin zu neuen Forschungsformaten und -methoden, zu Erkenntnissen über oder entstanden aus der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Gesellschaft.

Citizen Science kann auf verschiedenen Ebenen stattfinden, "global-regional-lokal", wie bereits auf dem Forum Citizen Science in Deutschland im Jahr 2022 diskutiert wurde. Citizen Science kann Auswirkungen auf Wissenschaft und Gesellschaft haben, wie das Motto "Wirkung durch Partizipation" auf der CitSciHelvetia 2023 zeigt. Und immer öfter stellen sich Forscher*innen, Entscheidungsträger*innen und Bürger*innen die Frage "Citizen Science - Warum (eigentlich) nicht?", wie auf der letzten Österreichische Citizen Science Konferenz 2022. Wir möchten bei der Österreichischen Citizen Science Konferenz 2023 auch bewusst eine Brücke zu den Schwesterkonferenzen in Deutschland und der Schweiz schlagen, um Diskussionen fortzuführen, Kooperationen zu stärken und neue Ideen und Methoden zu diskutieren.

Die Österreichische Citizen Science Konferenz spricht dabei unterschiedliche Zielgruppen an:

  • Menschen, die eigene Citizen Science-Projekte durchführen (wollen) oder über Citizen Science forschen
  • Menschen, die an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Gesellschaft arbeiten (z.B. Schulen, Museen, Bibliotheken, Volkshochschulen)
  • Menschen, die in ihrer Freizeit selbst Forschung betreiben (alleine oder in der Gruppe) bzw. bereits aktiv in Citizen Science-Projekten mitforschen
  • Menschen, die sich über Citizen Science informieren möchten (speziell am 3. Tag der Konferenz, an dem Citizen Science Projekte kennengelernt und ausprobiert werden können)

Die 8. Österreichische Citizen Science Konferenz 2023 findet von 19. – 21. April 2023 unter dem Motto „ver.suchen – ver.einen – ver.antworten" an der Johannes Kepler Universität in Linz in Kooperation mit der Ars Electronica statt. Alle Einreichenden werden gebeten, ihre Beiträge einem der drei angeführten Schlagworte des Konferenzmottos zuzuordnen. Es können sowohl Projektkonzepte, als auch Projektergebnisse vorgestellt werden. Darüber hinaus sollte klar ersichtlich sein, an welche der oben genannten Zielgruppen sich der Beitrag richtet.

Digitale Kartensammlung
Vortrag: Citizen Science - Gemeinsam forschen, abe...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 26. November 2022

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.citizen-science.at/