Aktuelle Blogger

Barbara Heinisch
8 Beiträge
Barbara Heinisch hat noch keine Informationen über sich angegeben
Lisa Recnik
6 Beiträge
Ich bin Chemikerin mit einem Hang zur Wissensch...
Florian Heigl
133 Beiträge
Florian Heigl ist einer der Gründer und Koordin...
Daniel Dörler
238 Beiträge
Ich bin ausgebildeter Zoologe und einer der Grü...
Alina Hauke
45 Beiträge
Ich bin Geographin mit einem Faible für Ökologi...

Abschlussveranstaltung zum Forschungsprojekt „Humane PapilloWAS?“: ein voller Erfolg

Abschlussveranstaltung zum Forschungsprojekt „Humane PapilloWAS?“: ein voller Erfolg c) Elena Franke / FH Salzburg

Am Montag, dem 27.11.2023, fand die Abschlussveranstaltung zum Forschungsprojekt „Humane PapilloWAS?" am Campus Urstein der FH Salzburg statt. Die Veranstaltung hatte das Ziel, informative Einblicke in die Forschungsergebnisse zum Humanen Papillomavirus zu gewähren, weiter aufzuklären und das Bewusstsein der Teilnehmer*innen zu schärfen.

Im Rahmen der Veranstaltung fand eine Präsentation der Forschungsergebnisse statt, begleitet von einer Mentimeter-Umfrage, um das Wissen des Publikums zu diesem Thema zu ergründen. Diese interaktive Befragung führte zu einem spannenden Austausch und leitete anschließend eine aufschlussreiche Podiumsdiskussion ein.

Die präsentierten Fakten verdeutlichten unter anderem die globale Prävalenz von HPV. Betroffen sind etwa 80 % aller Frauen und Männer im Laufe ihres Lebens. Besonders bekannt sind HPV als Auslöser von Gebärmutterhalskrebs, können jedoch auch andere Krebsarten wie Rachen- und Mandelkrebs oder Analkrebs verursachen. Auch oft unterschätzt: beide Geschlechter sind gleichermaßen betroffen. Die gute Nachricht: Das Risiko, an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken, kann durch die HPV-Impfung um bis zu 90 % reduziert werden. In Österreich ist diese Impfung zwischen dem 9. und 21. Lebensjahr sogar kostenlos. Dennoch ist die Impfbereitschaft gering, unter anderem aufgrund mangelnder verständlicher Informationen.

Die Podiumsdiskussion war besonders facettenreich, da sowohl HPV-Betroffene (Yvonne Köth / Mag. Hans-Christian Gruber) als auch die ehemalige Landessanitätsdirektorin von Salzburg (Dr. med. Heidelinde Neumann) und der Vorsitzende der Initiative „HPV Impfung-jetzt" (Florian Boschek) teilnahmen. Themen wie Informationslücken an Schulen, persönliche Erfahrungen und Hürden in Bezug auf das Impfalter standen im Fokus. Vor allem wurde die Wichtigkeit der Impfung diskutiert und Wege aufgezeigt, wie die Impfbereitschaft gesteigert werden kann. Die Abschlussveranstaltung bot nicht nur eine Fülle von Informationen und Aufklärung, sondern auch eine Möglichkeit zum Networking und Erfahrungsaustausch. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch ein köstliches Essen und ein angenehmes Beisammensein.

Insgesamt war die Veranstaltung ein großer Erfolg und trug dazu bei, das Bewusstsein für HPV-Infektionen zu schärfen. Sie zeigte nicht nur die Notwendigkeit von klaren Informationen, sondern auch, wie wichtig es ist, im Dialog zu bleiben und gemeinsam Wege zur weiteren Aufklärung zu finden. Das gesamte Team freut sich über den Erfolg dieser Abschlussveranstaltung und das Engagement aller Beteiligten bei der Aufklärung über das Humane Papillomavirus.

Da das Projekt beim OIS zam Forum 2023 einen Preis gewonnen hat, werden sich die Forscher*innen mit dem Preisgeld auch 2024 im Kampf gegen HPV engagieren. Geplant sind unter anderem eine Impfaktion für Studierende der FH Salzburg, Schulworkshops und weitere Aufklärungsmaßnahmen im Bundesland Salzburg.

Präsentation der Projektergebnisse c) Elena Franke / FH Salzburg
c) Elena Franke / FH Salzburg
Projektteam und Moderator c) Elena Franke / FH Salzburg
Neue Podcastfolge: Lachen gegen metastasierten Geb...
Citizen Science Seminar: COwLEARNING

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 23. April 2024

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.citizen-science.at/