Tea Bag Index - Citizen-Science.at

Citizen Science

Citizen Science wird weltweit unterschiedlich definiert. Einen Überblick der Konzepte und Ideen finden Sie unter "Was ist Citizen Science?"

 

Citizen Science Austria auf Facebooksocial media 06social media 16

Tea Bag Index

AGES, Felice Drott

Kann Tee trinken uns helfen den Klimawandel zu verstehen?

Ja, aber wir brauchen Ihre Hilfe! Wir möchten, dass Sie unser Forschungspartner werden und an einem der zur Zeit größten Experimente zu Zersetzungsprozessen im Boden teilnehmen.

Worum geht es?

Der Abbau organischen Materials ist entscheidend für das Wachstum und den Stoffwechsel von Pflanzen und Mikroorganismen: Durch Zersetzung und Mineralisierung werden die benötigten Nährstoffe verfügbar. Dabei wird auch das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) in die Atmosphäre frei gesetzt. Ein schneller Abbau führt zu erhöhten CO2-Emissionen, während ein langsamer Abbau die Kohlenstoffspeicherung im Boden erhöht. Um den weltweiten CO2-Kreislauf besser zu verstehen ist es daher wichtig, mehr Informationen über die Zersetzungsraten in unterschiedlichen Böden zu sammeln.

Mit dieser Teebeutel-Methode können auch Laien weltweit einen wertvollen Beitrag für Wissenschaft und Umwelt leisten: Sie vergraben einfach Teebeutel im Boden, graben sie nach einiger Zeit wieder aus und wiegen sie. Der Gewichtsverlust zeigt an, wie viel Pflanzenmaterial, in diesem Fall Tee, zersetzt wurde. Diese einfache und billige Methode zur Bestimmung von Zersetzungsraten ist wissenschaftlich bestätigt, entsprechende Initiativen wurden bereits in zahlreichen Ländern der Erde gestartet.

Mit diesen Experimenten können weltweit vergleichbare Daten gewonnen werden, vor allem auch aus Regionen, zu denen bislang keine entsprechenden Informationen vorliegen.

Die Teebeutel Methode

Screen Shot 2017 11 03 at 11.19.57

Möchten Sie teilnehmen?

Schulen können sich jetzt am Projekt beteiligen und mithelfen, die Zersetzungsvorgänge pflanzlichen Materials im Boden zu erforschen. Im Rahmen des Projekts werden Teebeutel auf einer nahe der Schule gelegenen Grünfläche (Wiese, Maisfeld, Waldboden) vergraben werden und GPS-Daten notiert. Nach drei Monaten werden die Beutel wieder ausgegraben, getrocknet, gewogen und die Ergebnisse samt GPS-Daten anschließend in eine Karte eingetragen, anhand derer WissenschaftlerInnen weltweite Daten vergleichen können. So können beispielsweise der Einfluss von Standort und Bodenzusammensetzung auf die Zersetzungsgeschwindigkeit analysiert werden. Grundlagen zum Thema Boden sowie zur Auswertung und Interpretation der Daten werden den beteiligten PädagogInnen im Rahmen eines Workshops näher gebracht. Bei der großen Abschlusspräsentation werden die zusammengeführten Ergebnisse aller – auf ganz Österreich verteilten – Schulklassen präsentiert.

Sollten Sie Interesse haben mit Ihrer Schulklasse am Projekt teilzunehmen, füllen Sie bitte das Online-Formular aus.

DSC 0277

TBI Austria – TeaTime4Schools - Gefördert von Sparkling Science
Logo de mitbmwfw 72dpi rgb

 

Projektleitung

AGES
Spargelfeldstraße 191
A-1220 Wien

Gelesen 4773 mal| Letzte Änderung am Freitag, 03 November 2017 10:31
Mehr in dieser Kategorie:
« GenTeam GeoMaus »