PhenoWatch - Citizen-Science.at

Citizen Science

Citizen Science wird weltweit unterschiedlich definiert. Einen Überblick der Konzepte und Ideen finden Sie unter "Was ist Citizen Science?"

 

Citizen Science Austria auf Facebooksocial media 06social media 16

PhenoWatch

Österreich
Montag, 30 November -0001
CC:BY JensEnemark | pixabay.com

PhenoWatchHann historisch a4

Seit 1851 betreut die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) ein phänologisches Messnetz mit derzeit rund 100 Stationen, wo Citizen Scientists in ganz Österreich ihre Beobachtungen betreiben und aufzeichnen.

In der Phänologie, das sich von altgriechisch für phaíno - „ich erscheine" herleitet, steht die Entwicklung der Pflanzen und das Verhalten der Tiere, in Abhängigkeit von der jahreszeitlichen Witterung, im Fokus der Wissenschaft. Uns beschäftigen Fragen wie:

  • Wann beginnen die Schneeglöckchen zu blühen?
  • Wann reift der Holunder?
  • Wann kehrt die erste Rauchschwalbe aus dem Süden zurück?

 Die Eintrittsdaten dieser und vieler anderer phänologischer Ereignisse werden aufgezeichnet und in einer Datenbank an der ZAMG in Wien gespeichert. Diese Daten werden auch für internationale Forschungsprojekte verwendet und finden über die Paneuropäische Phänologische Datenbank ihren Weg zu Wissenschaftlern auf der ganzen Welt.

Pflanzen zeigen uns den Klimawandel

Analysiert man den zeitlichen Verlauf von phänologischen Beobachtungsdaten wird vor allem bei den Frühjahrsphasen in mittleren und höheren Breiten der Einflussfaktor der Lufttemperatur sowohl bei den kurzfristigen Schwankungen als auch bei langanhaltenden Trends deutlich. So ist die Phänologie ein idealer Bio-Indikator für allmähliche Änderungen des Klimas, da er von einem breiten naturinteressierten Publikum leicht verstanden wird und positive wie negative ökologische Auswirkungen des Klimawandels aufzeigt.

Unter anderem werden phänologische Daten auch für Modellberechnungen zur Pollenausbreitung, Natur-Tourismus und in der Landwirtschaft benötigt.

Wie kann ich mitmachen?

Auf www.phenowatch.at können Sie sich ausführlich über die Phänologie informieren und auch gleich mit den Beobachtungen beginnen. Außerdem finden Sie dort Beschreibungen der phänologischen Zeigerpflanzen und ihrer Entwicklungsphasen (25 Wildpflanzen, 10 landwirtschaftlichen Kulturpflanzen und 6 Obstgehölze sowie eine Beobachtungsanleitung zum Herunterladen.

Projektleitung

PhenoWatch
Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik

Hohe Warte 38
1190 Wien

Gelesen 3398 mal| Letzte Änderung am Montag, 31 Juli 2017 11:09
Mehr in dieser Kategorie:
Roadkill »